Erschienen bei Franckh/Kosmos 2014
ISBN: 3-440-14118-7


Leseprobe         Kapitel         Zum Hörspiel         Teste dein Wissen!        

 

 

Autor:

André Marx 

 

 

Illustration:

Silvia Christoph 

 

 

Inhalt:

Im menschenleeren Dead Mans Canyon begegnet den drei ??? plötzlich ein Goldgräber. Und zwar nicht irgendeiner. John Dewey kam vor über 100 Jahren zu Tode und verfluchte jeden, der seinem Gold zu nahe kommt. Für Justus steht fest: Alles Legende! Doch als in der darauffolgenden Nacht gespenstischer Besuch vor der Tür steht, erwacht die Legende zum Leben...

 

 

Besonderes:

Folgende Besonderheiten sind für diese Folge festzuhalten:

  • Bobs Recherche über Dead Man's Canyon

    Im Jahr 1852 ereignete sich hier ein grausiger Vorfall. Ein Abenteurer namens John Dewey stieß in den Bergen zufällig auf Gold. Sofort packte ihn das Goldfieber, dem damals so viele erlegen waren. Er heuerte Arbeiter an und ließ sie auf der Suche nach einer Goldader wie ein Besessener die Erde aufbuddeln. Aber er fand nichts. Das wollte er jedoch nicht wahrhaben. Stattdessen glaubte er, dass seine Arbeiter ihn bestahlen. Arbeiter, die er schon bald nicht mehr bezahlen konnte. Die wurden ziemlich sauer. Und schließlich kam es zur Revolte. Im dritten Monat ohne Bezahlung, bei viel zu wenig Essen und gelegentlichen Prügeln, wenn Dewey meinte, einen von ihnen beim Stehlen erwischt zu haben, flippten die Arbeiter aus. Sie stürmten seine Hütte, schleiften Dewey zu einem großen Baum beim Eselspfad und hängten ihn. Aber bevor dem Esel, auf dem Dewey mit einer Schlinge um den Hals saß, ein Tritt gegeben wurde, sprach John Dewey einen Fluch aus. Seine letzten Worte waren: "Ihr könnt mich umbringen, aber das Gold gehört mir. Jeder, der ihm zu nahe kommt, wird mit seinem Leben bezahlen. Er blieb am Baum hängen, jahrelang, denn niemand traute sich, die Leiche abzunehmen. Nach und nach wurde sie von den Vögeln gefressen, bis sie schließlich abfiel. Seit damals heißt dieser Ort Dead Man's Canyon.

  • Peter erinnert sich an den Tierpark Dschungelland den den drei Detektive im Fall um den rasenden Löwen besuchten.

Bestes Buch 2014

Das Buch "Die drei ??? Der Geist des Goldgräbers" wurde von unseren Userinnen/Usern mit 22,84% der Stimmen zum besten Drei ??? Buch 2014 gewählt und mit dem goldenen Fragezeichen ausgezeichnet. Sämtliche Ergebnisse zur Wahl des goldenen Fragezeichens 2014 findet ihr hier.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

Charaktere:

Justus, Peter und Bob
Bisher hatten es die drei Detektive mit allerlei wilden Tieren, wie Löwen, Gorillas, Schlangen oder Leoparden zu tun, um nur einige zu nennen. Ein ausgewachsenes Nilkrokodil war bisher allerdings noch nicht dabei. Das stattliche Reptil misst an die fünf Meter und hört auf den schönen Namen Mr. Sobek. Wie passend - schließlich ist Sobek der Name einer ägyptischen Krokodilgottheit. Der für Recherchen und Archiv verantwortliche Detektiv bekommt zum x-ten mal eins über den Kopf gezogen und verliert das Bewusstsein. Der gute Bob wird aber auch nicht klüger. Als 'Bonbon' landet er auch noch in einem Kaktus und muss sich von Justus die Dornen entfernen lassen.
John Dewey Abenteurer und Goldgräber der im Jahr 1852 lebte und dessen Geist angeblich heute noch sein Unwesen in dem einsamen Canyon treibt.
Miranda Kramer Beauftragt die drei ??? die rätselhaften Vorkommnisse im Dead Man’s Canyon aufzuklären. Offensichtlich möchte jemand die etwa Mitte 50 Jahre alte Illustratorin mit den aschblonden, von grauen Strähnen durchzogenen Haaren, vertreiben. Sie wohnt in dem alten Haus von John Dewey.
Dusty Kirkpatrick Der kleine, dürre Mann mit den blauen Augen, den grauen, dünnen schulterlangen Haaren und dem Ziegenbärtchen. Er ist einer der Bewohner des Kendell-Anwesens. Er hat einen imaginären Hund namens Sniffer, d.h. niemand au.er ihm kann den Hund sehen, da es ihn gar nicht gibt, oder doch?
Barclay Ward Alter Freund von Onkel Titus. Die beiden kennen sich schon seit vielen Jahren. Als junger Bursche hat er im Zirkus Eintrittskarten verkauft, später hat er sich mit mäßigem Erfolg als Schauspieler und Komiker versucht. Durch ihn kommt der Kontakt zwischen den drei Detektiven und Miranda zustande. Er lebt ebenfalls auf dem Kendell-Anwesen. Der große stattliche Mann, mit dem kantigen Gesicht und dem kurzgeschoren Vollbart ist Mitte sechzig und war sieben Monate mit Holly verheiratet.
Holly War früher Sängerin, beziehungsweise…wäre es gern gewesen. Eigentlich hatte sie nur einmal eine kleine Rolle in einem Musical. Das Alter der kleinen, äußerst ruppigen platinblonden Frau ist nur schwer zu schätzen, das sie ganz offensichtlich schon die eine oder andere Schönheitsoperation hinter sich hat. Sie war insgesamt vier mal verheiratet, darunter sieben Monate in dritter Ehe mit Barclay Ward.
Miles Kendall Erbauer des Anwesens Desert View. Der Geschäftsmann ist äußerst wohlhabend und lässt seine Freunde kostenlos auf seinem großen Anwesen wohnen. Sehr zum Unwillen seines Neffen Brian. Zu seinem Besitz gehört u. a. auch die ehem. Hütte von John Dewey, welche er wieder herrichten ließ und in der nun seine Freundin Miranda wohnen darf.
Raven Enkelin von Dusty Kirkpatrick. Das dunkelhaarige Mädchen schreibt Songs und Gedichte. Darüber hinaus betreibt sie eine nicht ganz seriös anmutende Homepage, die sich mit allerlei Spuk- und Geistererscheinungen beschäftigt, unter anderem auch um die Legenden, die sich um John Dewey ranken.
Brian Neffe von Miles Kendall. Der junge Mann mit der blonden Scheitelfrisur ist Anfang dreißig, als Anlageberater tätig und eine Nervensäge sondergleichen. Er ist alles andere als erfreut darüber, dass sein Onkel diverse Freunde auf seinem Anwesen kostenlos wohnen lässt.
Dr. Carver Hardwick

Langjähriger Hausarzt von Miles Kendall.

Manolo Der junge, sehr sportlich aussehende junge Mann mit den schwarzen Haaren arbeitet als Gärtner auf dem Kendall-Anwesen.
Robert Ortega Freund von Raven. Der schwarzhaarige, pickelige Junge ist etwas jünger als die drei Detektive. Er wohnt bei seinen Eltern in Oro Valley, nicht allzu weit entfernt vom Kendell-Anwesen.
 

 

Unsere Wertung:

????- (Legende)

Nach über 175 Abenteuern glaubt man, dass es eigentlich schon alles gegeben hat und dann kommt André Marx mit einer Goldgräbergeschichte daher und man denkt nach den ersten Seiten einfach nur "Toll, sowas gab es noch nicht!" Alleine deshalb sind seine Abenteuer oft etwas ganz besonderes. Allerdings hat sich unsere Hoffnung im Laufe der Geschichte etwas zerschlagen, da die Goldgräberstory nur am Rande eine Rolle spielt. Keine alten Goldgräberstollen, kein Schatz, dafür jede Menge verdächtige Personen, tolle Wüstenatmosphäre und ein 'eiskaltes Finale' mit einem echten Schockmoment im Keller von Desert View. Wieder einmal 'spielt' André Marx hier gewollt oder ungewollt mit der Grenze zwischen Mord oder doch kein Mord...was es damit genau auf sich hat, müsst ihr schon selbst herausfinden....wir wünschen euch viel Spaß im Dead Man’s Canyon.

 

Eure Wertung:
(Insgesamt 10 Stimmen)

♥♥♥♥- (Legende)

 

Deine Wertung:


Hinweis: Mit Nutzung der Bewertungsfunktion erklärst du dich mit unserer Erklärung zum Datenschutz einverstanden

 

Eure Kommentare
(Bisher 0 Kommentare)

nach oben

<< vorheriges Buch

nächstes Buch >>

Buchübersicht

Sämtliche Texte - ausgenommen Leseproben und ggf. Klappentexte - sind © www.3fragezeichen.de.
Reproduktion - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher Genehmigung.
Mehr Infos hierzu findet ihr auch in unserer Erklärung zum Copyright und Datenschutz!

Die drei ??? © 2021 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
Mit freundlicher Genehmigung der Universität von Michigan.
Based on charakters by Robert Arthur.
„Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart.