Erschienen bei Franckh/Kosmos 2001
ISBN: 3-440-08904-5


Leseprobe         Kapitel         Zum Hörspiel        

 

 

Autor:

André Marx 

 

 

Illustration:

Silvia Christoph 

 

 

Inhalt:

Justus und Peter trauen ihren Augen nicht. Im Fernsehen läuft gerade ein Bericht über einen Banküberfall in Rocky-Beach. Und niemand anderes als ihr Freund Bob wurde Zeuge des Überfalls. Aber nicht nur das - beim Verlasseen der Bank konnte der dritte Detektiv für Bruchteile von Sekunden das Gesicht des Bankräubers sehen.
Justus wittert sofort einen neuen Fall und betrachtet eingehend das mit Bobs Hilfe erstellte Phantombild. Am gleichen Abend bekommt der erste Detektiv überraschend Besuch. Vor der Zentrale wartet der vermeintliche Bankräuber. Schnell scheint jedoch klar, dass es sich beim dem nächtlichen Besucher um den Zwillingsbruder des Bankräubers handelt.
Doch dann wendet sich das Blatt und den drei ??? kommen die ersten Zweifel. Plötzlich wissen sie nicht mehr mit welchem der Brüder sie es zu tun haben. Die drei müssen scharf kombinieren, um in diesem Verwirrspiel den Überblick zu behalten.

 

 

Besonderes:

Folgende Besonderheiten sind für diese Folge festzuhalten:

  • Schon zum zweiten Mal wird Bob Zeuge eines Banküberfalls. Im Gegensatz zu diesem Fall, wo der für Recherchen und Archiv verantwortliche Detektiv den Bankräuber mit eigenen Augen sieht, wird ihm im Fall "Narbengesicht" erst etwas später bewusst, dass er einen der Täter gesehen hat.

  • Aus dem ursprünglichen 'Arbeitstitel' dieses Abenteuers: 'Die drei ??? Doppeltes Spiel' wurden später Doppelte Täuschung. (Quelle: Bildband "Die drei ??? und die geheimen Bilder")
     
  • Folgende Widmung findet man im Buch "Doppelte Täuschung": Für Haralt, der zur richtigen Zeit die richtige Idee hatte.
  • Im Januar 2005 hatten wir die Gelegenheit zu einem sehr interessanten Interview mit dem Erfolgsautor. Lest selbst, was er uns auf unsere Fragen zu "Doppelte Täuschung" geantwortet hat, aber Vorsicht, an alle die die Geschichte noch nicht gelesen haben und sich die Spannung erhalten möchten, André Marx verrät uns das Geheimnis der "Gebrüder King":

    Waren die Gebrüder King aus dem Buch "Doppelte Täuschung" von Anfang an als Drillinge geplant?

    Ja. Die Idee war: Ich mache mal eine Geschichte mit Zwillingen. Und dann habe ich überlegt: Zwillinge, klar, Verwechslungsgeschichte, man weiß nicht, wen man vor sich hat, und so weiter. Was machen wir daraus? Irgendwann kam ich auf den Gedanken, wie wäre es, wenn es Drillinge sind? Dann ergab sich der Rest eigentlich von selbst. Das ist z. B. auch ein Buch, das ich sehr gerne mag, und das bei vielen Leuten höchstens im Mittelfeld landet. Ich mag es gerne, ich finde es richtig witzig.

    Den kompletten zweiten Teil unseres Interviews mit André Marx könnt ihr hier nachlesen.

Andere Buchausgaben:

Carlsen - Doppelte Täuschung    
Taschenbuch
Carlsen-Verlag
   
 

 

Charaktere:

folgen in Kürze  
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 

 

Unsere Wertung:

????- (Legende)

Tolles, spannendes Verwirrpiel rund um die Gebrüder King, einen Banküberfall und einen wertvollen, vor Jahren gestohlenen Cortez-Spiegel.

 

Eure Wertung:
(Insgesamt 37 Stimmen)

♥♥♥♥- (Legende)

 

Deine Wertung:


Hinweis: Mit Nutzung der Bewertungsfunktion erklärst du dich mit unserer Erklärung zum Datenschutz einverstanden

 

Eure Kommentare
(Bisher 3 Kommentare)

nach oben

<< vorheriges Buch

nächstes Buch >>

Buchübersicht

Sämtliche Texte - ausgenommen Leseproben und ggf. Klappentexte - sind © www.3fragezeichen.de.
Reproduktion - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher Genehmigung.
Mehr Infos hierzu findet ihr auch in unserer Erklärung zum Copyright und Datenschutz!

Die drei ??? © 2022 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
Mit freundlicher Genehmigung der Universität von Michigan.
Based on charakters by Robert Arthur.
„Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart.