ISBN: 978-3-440-16684-0


Leseprobe         Kapitel         Teste dein Wissen!        

 

 

Autor:

Christoph Dittert 

 

 

Illustration:

Silvia Christoph 

 

 

Inhalt:

Arnold Grasso wird von seinen Verwandten beschuldigt, ein wertvolles Gemälde aus dem Familienbesitz gestohlen zu haben. Doch noch während er die drei ??? um Hilfe bittet, wird er entführt. Justus, Peter und Bob machen sich auf die Suche nach ihrem Auftraggeber und dem verschollenen Gemälde. Können die drei Freunde den entführten Arnold retten?

 

 

Besonderes:

Folgende Besonderheiten sind für diese Folge festzuhalten:

  • In der Detektivkasse der drei ??? herrscht mal wieder gähnende Leere.
     
  • Bobs Recherche über den 9. Oktober 1582 und warum es diesen Tag nie gegeben hat:

    Der Beginn einer neuen Zeitrechnung
    Im Oktober 1582 hat der damalige Papst Gregor einen neuen Kalender eingeführt - den sogenannten gregorianischen Kalender. Dieser gilt bis heute und teilt inzwischen seit weit mehr als vierhundert Jahren das Jahr in Monate, Wochen und Tage. Das war zwar auch vorher schon so, aber vor Gregors Kalenderreform hatte es Fehler gegeben.
    Die gregorianische Kalenderreform war am 4. Oktober 1582 durchgeführt worden - und der nächste Tag war dann nicht etwa der 5., sondern erst der 15. Oktober! Man hatte zehn Tage übersprungen, um die Fehlerhaftigkeit des vorigen Kalenders auszugleichen. Diese zehn Tage im Oktober 1582 hatte es tatsächlich nie gegeben.

    Interessantes: Papst Gregor und die Kalenderreform hat es tatsächlich gegeben.
     
  • Anmerkung: Ein kleiner Kritikpunkt unsererseits ist erneut die häufige Verwendung der Bezeichnung AUFTRAGGEBER. Beim Mottenmann war es schon auffällig. In diesem Abenteuer hat der Autor einen "neuen Rekord" aufgestellt. Sage und schreibe 47(!) Mal wird Arnold Grasso als Auftraggeber bezeichnet oder wird von ihm als Auftraggeber gesprochen. Hier hätten wir uns ein wenig mehr Abwechslung gewünscht.
 

 

Charaktere:

Justus, Peter & Bob Nicht zum ersten Mal haben es die drei Detektive mit einem ganz besonderen Familiengeheimnis zu tun. "Haschemiten-Bob" wird mal wieder niedergeschlagen.
Arnold Grasso Auftraggeber. Die dünne Bohnenstange mit der Brille hat Angst von seinen Angehörigen entführt zu werden. Zu recht, wie sich herausstellt....
Dennis Grasso Cousin von Arnold und das schwarze Schaf der Familie. Sohn von Eric & Sarah Grasso. Als Teenager hat er Drogen verkauft, später Autos gestohlen.
Eric & Sarah Grasso Antiquitätenspezialisten. Onkel und Tante von Arnold, Eltern von Dennis.
Nicolas Grasso Bruder von Arnold. Er ist zwei Jahre jünger und kellnert in einem Hotel.
Benjamin Grasso Onkel von Arnold.
Charlene Grasso "Charly" ist die Schwester von Dennis. Sie tritt nicht selbst in Erscheinung.
Nonno Lerenzo Arnolds Großvater. Er ist vor wenigen Wochen im Alter von 102 verstorben. Er war der Hüter des Gemäldes, um das es geht.
Amalia Hampstock Nachbarin von Arnold Grasso. Die hübsche junge Frau mit den blonden Haaren und der feuerroten Strähne ist sehr an Arnold interessiert.
Gerald Hampstock Vater von Amalia
Mr Glatzkopf Nachbar von Nicolas "Nicky" Grasso.
Dale Congden Hausmeister in einer großen Lagerhalle. Der große blonde Mann mit dem Vollbart hat ein paar Jahre als Sanitäter gearbeitet.
Prof. Dr. Mick Hogan Spezialist auf dem Gebiet des gregorianischen Kalenders. Er ist ebenfalls hinter dem Gemälde her.
Bobs Eltern Bobs Vater recherchiert in Ruxton und Bobs Mutter begleitet ihn und besucht in der Zeit ein paar alte Freunde.
 

 

Unsere Wertung:

????- (Legende)

Der junge Arnold Grasso bittet die drei ??? um Hilfe – er fürchtet von seinen eigenen Verwandten entführt zu werden. Diese beschuldigen ihnen des Diebstahls. Als ihr Klient tatsächlich verschwindet nehmen Justus, Peter und Bob die Ermittlungen auf und stoßen dabei auf ein erstaunliches Stück Zeitgeschichte. Eine Menge Spuren, viele verschiedene Möglichkeiten, ein paar rätselhafte Ereignisse, dass ist genau nach dem Geschmack des ersten Detektivs. Insgesamt eine spannende Familiengeschichte, um ein angeblich nicht existierendes Gemälde aus dem 16. Jahrhundert und zehn Tage die es scheinbar nie gegeben hat. Wieder einmal ist es dem Autor Christoph Dittert gelungen ein sehr interessantes reales Ereignis in ein ???-Abenteuer zu packen. Und das auf wunderbare Weise. Wir hatten sehr viel Spaß beim lesen und haben uns ausgebrochen gut unterhalten gefühlt. Für uns das beste Buch der ersten Jahreshälfte 2021.

 

Eure Wertung:
(Insgesamt 3 Stimmen)

♥♥♥♥- (Legende)

 

Deine Wertung:


Hinweis: Mit Nutzung der Bewertungsfunktion erklärst du dich mit unserer Erklärung zum Datenschutz einverstanden

 

Eure Kommentare
(Bisher 1 Kommentar)

nach oben

<< vorheriges Buch

nächstes Buch >>

Buchübersicht

Sämtliche Texte - ausgenommen Leseproben und ggf. Klappentexte - sind © www.3fragezeichen.de.
Reproduktion - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher Genehmigung.
Mehr Infos hierzu findet ihr auch in unserer Erklärung zum Copyright und Datenschutz!

Die drei ??? © 2021 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
Mit freundlicher Genehmigung der Universität von Michigan.
Based on charakters by Robert Arthur.
„Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart.