Erschienen bei Franckh/Kosmos 1997
ISBN: 3-440-07477-3


Leseprobe         Kapitel         Zum Hörspiel         Teste dein Wissen!        

 

 

Autor:

André Marx 

 

 

Illustration:

Aiga Rasch 

 

 

Inhalt:

Fassungslos lauscht der erste Detektiv den Worten eines alten Bekannten. Das was Mr. Hitfield Justus zu erzählen hat, scheint unfassbar. Der Schriftsteller war vor wenigen Tagen aus Südamerika zurückgekehrt und hatte dabei die Bekanntschaft mit einem Ehepaar aus Kalifornien gemacht, welches interessanter Weise auch den Namen Jonas trägt. Aber nicht nur das, völlig durcheinander starrt Justus auf das Foto von Catherine Jonas. Ist die Frau auf dem Foto tatasächlich seine Mutter?
Doch wie ist das möglich? Justus Eltern wurden bereits vor Jahren für tot erklärt. Ihr Flugzeug stürzte vor der Küste Südamerikas ins Meer.
Sollte doch jemand die Katastrophe überlebt haben? Aber warum hatten seine Eltern dann nie Kontakt zu ihm aufgenommen?
Ohne nachzudenken, bucht Justus Hals über Kopf einen Flug nach Venezuela und macht sich, völlig auf sich allein gestellt, auf die Suche nach seinen Eltern. In der abgelegenen Diamantenstadt Suerte wird der erste Detektiv schließlich fündig.

 

 

Besonderes:

Folgende Besonderheiten sind für diese Folge festzuhalten:

  • Im Januar 2005 hatten wir die Gelegenheit zu einem sehr interessanten Interview mit dem Erfolgsautor. Lest selbst, was er uns auf unsere Fragen zu "Das leere Grab" geantwortet hat:

    War dir beim Schreiben der Geschichte "Das leere Grab" vom ersten Augenblick an klar, dass es sich bei dem Ehepaar Jonas nicht um Justus’ Eltern handeln wird, oder hast du für einen Moment mit dem Gedanken gespielt, die Geschichte doch anders ausgehen zu lassen?

    Mit dem Gedanken gespielt logischerweise ja, weil ich immer so lange spielen muss, bis ich die logischste, aber auch gleichzeitig die überraschendste Lösung finde. Da war mir dann aber irgendwann klar: Es wäre zwar schon überraschend, wenn sie es wirklich wären, aber damit würde ich die ganze Serie mal kurz auf den Kopf stellen, und das wollte ich dann doch nicht. Mit dem leeren Grab bin ich nicht wirklich zufrieden. Das war ich auch von Anfang an nicht, weil ich nicht das bekommen habe, was ich eigentlich wollte. Ich wollte ein Psycho-Drama und habe dann aber an einer bestimmten Stelle gemerkt: Ich übertreibe es hier gerade ganz heftig, ich muss das zurückfahren. Und dann wurde es eine relativ simple Abenteuergeschichte im Urwald, was dann aber auch nicht komplett überzeugte. Es war so ein Mix aus zwei Sachen, die nicht besonders gut zusammen passten. Die Mischung fand ich auch nicht gut. Da würde ich im Nachhinein sagen, das würde ich noch mal komplett anders machen. Ich weiß zwar nicht wie, aber irgendwie anders.

    Könntest du dir vorstellen, die Geschichte noch mal neu zu schreiben, oder eher nicht?

    Nein, zumal ich auch gar keine Lust dazu hätte, mich an der Geschichte noch mal zu versuchen. Dafür finde ich sie im Nachhinein wirklich nicht aufregend genug. Das ist schon ein Experiment gewesen, was ein bisschen schief gegangen ist. 

    Wir waren beim Lesen der Geschichte so begeistert von deiner Beschreibung, wie das Flugzeug über den Tafelberg fliegt. Hast du das selbst erlebt oder ist das komplett ausgedacht?

    Zu diesem Zeitpunkt saß ich noch nicht mal jemals in meinem Leben in einem Flugzeug. Das ist alles komplett ausgedacht. Ich habe mir Reiseführer und Bildbände angeguckt. Mein Bruder war mal in Venezuela und hat ein bisschen was erzählt, wie es da so aussieht. Tja, daran habe ich mich entlang gehangelt. Wahrscheinlich sieht dort alles komplett anders aus, ich hab keine Ahnung.

    Den kompletten zweiten Teil unseres Interviews mit André Marx könnt ihr hier nachlesen.

Andere Buchausgaben:

     
     
 

 

Charaktere:

folgen  
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 

 

Unsere Wertung:

????? (Legende)

Tolles, spannend erzähltes Abenteuer aus der Vergangenheit des ersten Detektivs, in der wir Justus von einer ganz anderen Seite kennen lernen. Eine der emotionalsten und gleichzeitig besten Geschichten der "Neuzeit".

 

Eure Wertung:
(Insgesamt 34 Stimmen)

♥♥♥♥- (Legende)

 

Deine Wertung:


Hinweis: Mit Nutzung der Bewertungsfunktion erklärst du dich mit unserer Erklärung zum Datenschutz einverstanden

 

Eure Kommentare
(Bisher 1 Kommentar)

nach oben

<< vorheriges Buch

nächstes Buch >>

Buchübersicht

Sämtliche Texte - ausgenommen Leseproben und ggf. Klappentexte - sind © www.3fragezeichen.de.
Reproduktion - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher Genehmigung.
Mehr Infos hierzu findet ihr auch in unserer Erklärung zum Copyright und Datenschutz!

Die drei ??? © 2022 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
Mit freundlicher Genehmigung der Universität von Michigan.
Based on charakters by Robert Arthur.
„Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart.