Erschienen bei Franckh/Kosmos 2020
ISBN: 978-3-440-16562-1


 

 

Autor:

Christopher Tauber 

 

 

Illustration:

Hanna Wenzel 

 

 

Inhalt:

Das gab's in der Geschichte der drei ??? noch nie! Viele eingefleischte Fans fragen sich schon lange: Was wäre eigentlich aus Justus, Peter und Bob geworden, wenn sie nicht ewig jung geblieben, sondern tatsächlich erwachsen geworden wären? Die Graphic Novel „Rocky Beach“ erzählt eine mögliche Variante dieses Gedankenspiels. Revolutionär, mit Ecken und Kanten im modernen Graphic Novel-Stil erzählt und besonders ausgestattet – ein Hochgenuss für erwachsene Fans der Kult-Detektive!

 

 

Besonderes:

Folgende Besonderheiten sind für diese Folge festzuhalten:

  • Die Kultreihe weitergedacht: Was könnte sein, wenn Justus, Peter und Bob erwachsen wären?

  • Graphic Novel im Stil von Hard-boiled Detective Fiction und Film Noir.

  • Einen ersten coolen Trailer zu dieser etwas anderen Graphic Novel findet ihr hier.
 

 

Charaktere:

   
   
   
   
   
   
   
   
 

 

Unsere Wertung:

???-- (Legende)

Ich fand den Youtube-Trailer ganz vielversprechend und war gespannt auf diese Interpretation... mich hat auch genau die Idee gereizt, was aus den drei Freunden wohl geworden ist. Selten ist mir eine Kritik so schwer gefallen. Einerseits merkt man wie viel Herzblut der Autor in dieses Projekt gesteckt hat und es ist halt eine Interpretation des Autors. Dennoch hat mich die ganze Story einfach nicht mitgenommen. Ansatzweise fand ich es richtig gut, vor allem die Rückblicke fand ich sehr gelungen. Alles ein bisschen erwachsener zu gestalten fand ich auch okay, aber es bleiben für mich einfach zu viele Fragen offen. Warum haben sich die drei trotz dieser unglaublich engen Freundschaft aus den Augen verloren? Was ist passiert? Die Wiedersehensfreude hält sich ja sehr in Grenzen. Aufgrund des Vorfalls am Pier? Warum genau? Warum ist aus Justus geworden, was aus ihm geworden ist? Warum ist der Schrottplatz nicht mehr im Familienbesitz? Wie kam es dazu? Einiges wird angedeutet bzw. kann man sich vielleicht zusammen reimen (z. B. was aus Tante Mathilda geworden ist). Vieles bleibt leider unbeantwortet. Justus kommt erst sehr spät ins Spiel. Das Ende ist mir dann auch etwas zu abrupt, dazu einfach zu viel *peng*, *peng* und fertig... Insgesamt ist die Story doch extrem düster und deprimierend. Wenn man den Epilog "Lost in Rocky Beach" liest kann man durchaus den Eindruck gewinnen, das der Autor die Story in einer ziemlich deprimierenden Phase seines Lebens geschrieben hat, was sich irgendwie auch in der Graphic Novel niederschlägt. Der Schlusssatz gefällt mir dafür wieder sehr gut..."letzten Endes liegt Rocky Beach nicht in Kalifornien, sondern in unseren Köpfen"... wie wahr... Die Illustrationen haben mir überwiegend gut gefallen. Die Hauptcharaktere fand ich gut getroffen. Viele nette kleine Details, der Buchladen in dem Justus arbeitet, der verlassenen Schrottplatz mit Zentrale, die Rückblicke am Pier, und, und, und... teilweise sehr düster, aber das war ja scheinbar so gewollt... Ich bin ein wenig hin- und hergerissen und mir nicht sicher, ob ich wirklich eine „Fortsetzung“ möchte, oder ob dieser „düstere Ausflug“ lieber einmalig bleiben sollte.

 

Eure Wertung:
(Insgesamt 2 Stimmen)

♥♥♥♥- (Legende)

 

Deine Wertung:


Hinweis: Mit Nutzung der Bewertungsfunktion erklärst du dich mit unserer Erklärung zum Datenschutz einverstanden

 

Eure Kommentare
(Bisher 1 Kommentar)

nach oben

<< vorheriges Buch

nächstes Buch >>

Buchübersicht

Sämtliche Texte - ausgenommen Leseproben und ggf. Klappentexte - sind © www.3fragezeichen.de.
Reproduktion - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher Genehmigung.
Mehr Infos hierzu findet ihr auch in unserer Erklärung zum Copyright und Datenschutz!

Die drei ??? © 2022 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
Mit freundlicher Genehmigung der Universität von Michigan.
Based on charakters by Robert Arthur.
„Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart.